Job Vacancy

Cookies and Tracking help us to give you a better experience on our website.

Stellenausschreibung Nr. 20190215

Die GWDG sucht zum 1. April 2019 befristet für das Projekt SWZ für die Arbeitsgruppe „eScience“ (AG E) eine

Studentische Hilfskraft (m/w/d)

mit einer Beschäftigungszeit von 80 Stunden im Monat. Die Vergütung erfolgt entsprechend den Regelungen für Studentische/Wissenschaftliche Hilfskräfte.

Die Stelle ist bis zum 30. Juni 2019 befristet; die Befristung dieser Stelle orientiert sich an der Restlaufzeit des Projekts. Je nach Interesse und Eignung streben wir jedoch eine Weiterbeschäftigung mit dem Schwerpunkt Betrieb des Superrechners HLRN-IV (https://www.hlrn.de/) im HPC-Team der GWDG an.

Die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) ist eine gemeinsame Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts und der Max-Planck-Gesellschaft. Sie erfüllt die Funktion eines Rechen- und IT-Kompetenzzentrums für die Max-Planck-Gesellschaft und die Universität Göttingen. Ihre wissenschaftlichen Forschungsaufgaben liegen im Bereich der Angewandten Informatik. Ferner fördert sie die Ausbildung von Fachkräften für Informationstechnologie.

Projektbeschreibung

  • Für rechenintensive und zeitaufwendige wissenschaftliche Simulationen ist die Wahl geeigneter Ressourcen, wie Cloud-Plattformen oder High-Performance-Computing(HPC)-Cluster, von grundlegender Bedeutung, stellt die Anwender durch die Einarbeitung in technisch heterogene Infrastrukturen jedoch regelmäßig vor Herausforderungen.
  • Im Projekt „Numerisch intensive Simulationen auf einer integrierten Recheninfrastruktur“ des Simulationswissenschaftlichen Zentrums (SWZ) Clausthal-Göttingen arbeiten die TU Clausthal, die Universität Göttingen und die GWDG an einer Softwarearchitektur zur automatischen Auswahl geeigneter Rechenressourcen und der Ausführung von Simulationsanwendungen.

Aufgabenbereiche

  • Sie arbeiten sich in die bereits entwickelten Komponenten der Plattform ein.
  • Sie erweitern diese selbstständig, um auch Grid-Ressourcen (zur Verfügung gestellt durch die ATLAS-Kollaboration am CERN) handhabbar zu machen. Dabei arbeiten Sie primär mit den Projektpartnern an der Universität Göttingen und der GWDG zusammen.

Anforderungen

  • Sie haben Erfahrung in der Programmierung mit Java (z. B. mit der Eclipse IDE) und im Umgang mit verteilten Systemen (z. B. Clouds, Grids oder HPC-Cluster).
  • Sie bringen die Bereitschaft mit, sich in den im Projektkontext verwendeten modellgetriebenen Zugang zur Softwareentwicklung einzuarbeiten.
  • Idealerweise kennen Sie sich bereits mit der Architektur des Eclipse-Projekts bzw. dem Eclipse Modelling Framework (EMF) aus.
  • Gute kommunikative Fähigkeiten sind unabdingbar.
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind in unserer international besetzten Einrichtung zwingend erforderlich.

Die GWDG strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt und begrüßt daher Bewerbungen jedes Hintergrunds. Die GWDG ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Fragen zur ausgeschriebenen Stelle kann Ihnen gerne Herr Dr. Christian Köhler (Tel.: 0551 201-2193,
E-Mail: christian.koehler@gwdg.de) beantworten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bitten wir um eine Bewerbung bis zum 15.03.2019 über unser Online-Formular unter: https://s-lotus.gwdg.de/gwdgdb/age/20190215.nsf/bewerbung.