Job Vacancy

Cookies and Tracking help us to give you a better experience on our website.

Stellenausschreibung Nr. 20210309

Die GWDG sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des High-Performance-Computing-Teams der Arbeitsgruppe „eScience“ (AG E) 

HPC-Expert*innen (m/w/d) mit Erfahrungsschwerpunkten in einem oder mehreren der Bereiche Anwendungen, Betrieb und Methodik

mit einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit von 39 Stunden. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Bund); die Eingruppierung ist je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe TVöD E 13, bei besonderer Eignung bis TVöD E14 vorgesehen. Die Stellen sind zunächst befristet. Die GWDG strebt eine langfristige Zusammenarbeit an. Bei Interesse besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) ist eine gemeinsame Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts und der Max-Planck-Gesellschaft. Sie erfüllt die Funktion eines Rechen- und IT-Kompetenzzentrums für die Max-Planck-Gesellschaft und des Hochschulrechenzentrums für die Universität Göttingen. Ihre wissenschaftlichen Forschungsaufgaben liegen im Bereich der Angewandten Informatik. Ferner fördert sie die Ausbildung von Fachkräften für Informationstechnologie.

In 2020 wurde die Universität Göttingen mit der GWDG als eines von acht Rechenzentren in den Verbund Nationales Hochleistungsrechnen (NHR) aufgenommen und betreibt mit dem HLRN-IV-System „Emmy“ einen der 50 leistungsstärksten Rechner der Welt.

Themengebiet

Zur Verstärkung unseres High-Performance-Computing-Teams suchen wir engagierte Mitarbeiter*innen mit einem nachgewiesenen Interesse an den Herausforderungen des Hochleistungsrechnens. Sie möchten an der Weiterentwicklung unseres HPC-Standortes und des NHR-Verbundes mitwirken, die Performance wissenschaftlicher Anwendungen und Systeme optimieren oder neue Forschungsthemen im Göttinger HPC-Umfeld etablieren? Dann bewerben Sie sich!

Aufgabenbereiche

  • Beratung zur effizienten Nutzung der verfügbaren Rechen- und Speicherressourcen
  • Durchführung eigener Forschungsarbeiten
  • Mitarbeit bei der Administration und kontinuierlichen Weiterentwicklung der HPC-Dienste und deren Infrastruktur
  • Durchführung von Fehler- und Performance-Analysen von wissenschaftlichen Anwendungen und Mitwirkung an deren Optimierung
  • Analyse der Systemnutzung zur Erkennung von Optimierungs- und Entwicklungspotenzialen der HPC-Systeme
  • Regelmäßige Mitwirkung bei Workshops und Schulungen 

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung
  • Gutes analytisches Denkvermögen
  • Selbstständige, strukturierte und systematische Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Aufgrund der Schwerpunktbildung unseres Zentrums im NHR-Verbund suchen wir insbesondere Kandidat*innen mit Erfahrung in einem oder mehreren der folgenden Gebiete:

  • HPC-Nutzung in Lebenswissenschaften, Digital Humanities, Erdsystemwissenschaften und Numerische Strömungsmechanik
  • Virtualisierung, Containerlösungen, Softwarebereitstellung, Big Data und KI-Systeme, IO und Speichersysteme für HPC
  • Administration von HPC-Clustern oder anderen Linux-Server-Farmen und effiziente Nutzung von HPC-Systemen
  • Management von wissenschaftlichen oder Entwickler-Communities

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und Möglichkeit zu mobilem Arbeiten
  • Ein modernes, vielfältiges und außergewöhnliches Arbeitsumfeld mit großer Nähe zu Wissenschaft und Forschung an der Schnittstelle mehrerer innovativer Technologiesektoren
  • Eine interessante, vielseitige Tätigkeit in einem großen, international agierenden IT-Kompetenzzentrum
  • Mitarbeit in einem kompetenten und engagierten Team
  • Qualifizierung und Weiterentwicklung Ihrer Fähigkeiten
  • Im öffentlichen Dienst übliche Sozialleistungen, wie z. B. Betriebsrente mit zusätzlicher Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung

Die GWDG strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt und begrüßt daher Bewerbungen jedes Hintergrunds. Die GWDG ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bitten wir um eine Bewerbung über unser Online-Formular.

Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gerne das HPC-Team (E-Mail: hpc-team@gwdg.de) oder Herr Dr. Christian Boehme (Tel.: 0551 201-1839, E-Mail: christian.boehme@gwdg.de).