Stellenausschreibung

Cookies und Tracking helfen uns, Ihnen auf unserer Website ein besseres Erlebnis zu ermöglichen.

Stellenausschreibung Nr. 20210709

Die GWDG sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des High-Performance-Computing-Teams der Arbeitsgruppe „eScience“ (AG E) eine*n

Expert*in (m/w/d) für HPC-Anwendungen in den Lebenswissenschaften

mit einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit von 39 Stunden. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Bund); die Eingruppierung ist je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe TVöD E13, bei besonderer Eignung bis TVöD E14 vorgesehen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet und zunächst auf zwei Jahre befristet. Die GWDG strebt eine langfristige Zusammenarbeit an. Bei Interesse besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Überblick GWDG und Themengebiet

Die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) ist das Hochschulrechenzentrum für die Georg-August-Universität Göttingen und ein Rechen- und IT-Kompetenzzentrum für die Max-Planck-Gesellschaft. Die Bereitstellung von leistungsfähigen HPC-Systemen gehört seit über 40 Jahren zu unseren Aufgaben. 2020 wurde die Universität Göttingen / GWDG als eines von acht Rechenzentren in den Verbund für Nationales Hochleistungsrechnen (NHR) aufgenommen und betreibt mit dem HLRN-IV System „Emmy“ einen der leistungsstärksten Rechner der Welt.

Die HPC-Systeme der Universität Göttingen / GWDG werden durch diverse Forschungsgruppen aus dem Bereich der Lebenswissenschaften genutzt. Dabei ist es wichtiger Bestandteil unserer Arbeit, diese Nutzer*innen optimal zu unterstützen und ihnen die Ressourcen in Form modernster Hardware und Software bereitzustellen. In vielen Bereichen der computergestützten Lebenswissenschaften nehmen Machine Learning und die Analyse großer Datensätze einen stetig wachsenden Stellenwert ein. Durch bedarfsorientierte Hardwarebeschaffungen, wie zum Beispiel neuer Grafikkarten, soll den Wissenschaftler*innen ein optimales Umfeld für ihre Forschung geboten werden.

Zur Verstärkung unseres High-Performance-Computing-Teams suchen wir eine*n engagierte*n Mitarbeiter*in mit einem nachgewiesenen Interesse an den Herausforderungen des Hochleistungsrechnens. Sie möchten an der Weiterentwicklung unseres HPC-Standortes und des NHR-Verbundes mitwirken, die Performance wissenschaftlicher Anwendungen und Systeme optimieren oder neue Forschungsthemen im Göttinger HPC-Umfeld etablieren? Dann bewerben Sie sich!

Aufgabenbereiche

Ihre Aufgaben in unserem Team werden sich u. a. folgendermaßen zusammensetzen:

  • Bereitstellung, Dokumentation und ggf. HPC-Optimierung von im Bereich Lebenswissenschaften genutzter Software
  • Unterstützung der Nutzer*innen bei der Entwicklung von neuartigen Workflows im Bereich Lebenswissenschaften
  • Durchführung eigener Forschung im Bereich IT-gestützter Lebenswissenschaften/Bioinformatik
  • Mitarbeit bei der Administration und kontinuierlichen Weiterentwicklung der HPC-Dienste und deren Infrastruktur zur Unterstützung der Nutzer*innen aus dem Bereich der Lebenswissenschaften
  • Durchführung von Fehler- und Performance-Analysen von wissenschaftlichen Anwendungen und Mitwirkung an deren Optimierung
  • Analyse der Systemnutzung zur Erkennung von Optimierungs- und Entwicklungspotenzialen der HPC-Systeme
  • Regelmäßige Mitwirkung bei Workshops und Schulungen

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich der Lebenswissenschaften
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich computergestützter Lebenswissenschaften
  • Guter Überblick über Fachbereiche und Entwicklungen auf dem Gebiet Life Science
  • Kenntnis von relevanten Softwarepaketen aus dem Bereich der Lebenswissenschaften
  • Erfahrung im Bereich der bildgebenden Verfahren (z. B. MRI), Bioinformatik und/oder Molekulardynamik (Gromacs, Lammps u. a.) sind von Vorteil.
  • Gutes analytisches Denkvermögen
  • Selbstständige, strukturierte und systematische Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zu mobilem Arbeiten
  • Ein modernes, vielfältiges und außergewöhnliches Arbeitsumfeld mit großer Nähe zu Wissenschaft und Forschung an der Schnittstelle mehrerer innovativer Technologiesektoren
  • Eine interessante, vielseitige Tätigkeit in einem großen, international agierenden IT-Kompetenzzentrum
  • Mitarbeit in einem kompetenten und engagierten Team
  • Unterstützung bei der Qualifizierung und Weiterentwicklung Ihrer Fähigkeiten
  • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Die GWDG strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt und begrüßt daher Bewerbungen jedes Hintergrunds. Die GWDG ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bitten wir um eine Bewerbung bis zum 20.08.2021 über unser Online-Formular.

Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Julian Kunkel (E-Mail: julian.kunkel@gwdg.de) oder Herr Dr. Christian Boehme (E-Mail: christian.boehme@gwdg.de).