HeKKSaGOn

Cookies und Tracking helfen uns, Ihnen auf unserer Website ein besseres Erlebnis zu ermöglichen.

HeKKSaGoN

Das deutsch-japanische Universtitätskonsortium HeKKSaGOn ist ein Zusammenschluss der Universitäten Göttingen und Heidelberg und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) mit drei japanischen Universitäten: der Universität Kyoto, der Universität Osaka und der Universität Tohoku in Sendai. HeKKSaGOn steht für Heidelberg - Kyoto - Karlruhe- Sendai - Göttingen - Osaka - network. Eine Entsprechende Kooperationserklärung wurde 2010 unterzeichnet.

Ziel der Kollaboration ist es, neben einer Intensivierung der wissenschafltichen Kooperation insbesondere die Nachhaltigkeit der länderübergreifenden Maßnahmen und Projekte sicherzustellen. Im Leitbild wird betont, dass alle großen globalen Probleme nur durch internationale Zusammenarbeit in der Forschung und durch den offenen und freien Austausch von Wissen und Forschungsergebnissen gelöst werden können. 

Die HeKKSaGOn Aktivitäten sind in verschiedene Arbeitsbereiche unterteilt. Professor Dr. Ramin Yahyapour leitet den Bereich "Data Science", der zum Ziel hat, in den Bereichen des Forschungsdatenmanagements, der Forschungsinfrastrukturen und des High-Performance Coomputings zusammen zu arbeiten. Dazu veranstaltet die Arbeitsgruppe regelmäßige (Web-)Seminare und bringt internationale Studierende in der Göttinger Data Science Summer School zusammen.