Projekttitel

DIGITAL HUMANITIES FORSCHUNGSVERBUND (DHFV)

Projektziele

Unter DHFV sind Pilotprojekte des Göttingen Center for Digital Humanities (GCDH) angesiedelt. Das GCDH koordiniert fakultätsübergreifend Forschungs-, Lehr- und Infrastrukturaktivitäten am Forschungsstandort Göttingen. Beteiligt sind die Juristische, die Wirtschaftswissenschaftliche, die Sozialwissenschaftliche und die Theologische Fakultät sowie die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek. Kooperationen bestehen mit der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel und der Max Planck Digital Library.

Die Projekte im Kontext der Digital Humanities Research Collaboration dienen der Implementierung einer digitalen Infrastruktur in den geistwissenschaftlichen Disziplinen der Georg-August-Universität Göttingen. Anhand ausgewählter Fächer und ihrer speziellen Forschungsfragen, soll ermittelt werden, welche computergestützten Forschungsmethoden als allgemeine international beachtete Praxis zugrunde gelegt werden können.

Das Projekt ist in vier Teilprojekte untergliedert:

  • Digitale Bibliotheken und virtuelle Museen
  • Internet und Gesellschaft
  • Infrastruktur
  • Lehre

Die Rolle der GWDG

Die Forscher der GWDG waren ursprünglich nur in das Teilprojekt „Infrastruktur“ eingebunden. In diesem Teilprojekt stehen zwei Hauptbereiche im Fokus:

  • Entwicklung eines Konzepts einer nachhaltigen und umfassenden Forschungsinfrastruktur
  • Datenmanagement

Im Projektverlauf kristallisierte sich heraus, dass die Expertise der GWDG in größerem Maß erforderlich war als geplant. Die GWDG war in Folge auch für die Software-Entwicklung in den Teilprojekten „Digitale Bibliotheken und virtuelle Museen“ und „Internet und Gesellschaft“ zuständig. Ferner wurde der GWDG die Administration der im Projekt eingesetzten Informationssysteme übertragen. Dabei handelt es sich u.a. um Drupal 6, Gephi, XRDP und diverse Tools und Eigenentwicklungen unter Ubuntu Linux.

Projektförderung

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur aus dem Programm "Niedersachsen Vorab der Volkswagen-Stiftung". Förderkennzeichen: ZN 2682.

Projektpartner

Das DHFV-Projekt ist ein Forschungsverbund von insgesamt zehn Partnern des Göttingen Research Campus.

Die Projektkoordination obliegt dem Göttingen Center for Digital Humanities (GCDH).

Weiterführende Informationen

  • Poster zum Teilprojekt Infrastructure

 

 

Kontakt

Dr. Ulrich Schwardmann
Oliver Schmitt

Laufzeit

01.01.2012 - 31.03.2015

Internet

Website DHFV