Projekttitel

Digital Preservations for libraries (DP4lib)

Projektziele

Aufbauend auf dem Projekt KOPAL ist das Projekt DP4lib die konsequente Weiterentwicklung eines integrierten Dienstes zur Langzeitarchivierung digitaler Daten. Im Projekt DP4lib wurden zunächst durch acht wissenschaftliche Bibliotheken vorgegebene unterschiedliche Nutzungsszenarien evaluiert. Die Ergebnisse wurden auf ihre technische Abbildbarkeit hin untersucht und in modularer Weise so umgesetzt, dass die angepassten oder neu entstandenen Dienste nahtlos in die jeweilige Infrastruktur eingebunden werden können.

Zielsetzungen in Überblick:

  • Prototypischer Aufbau einer flexiblen Infrastruktur zur Langzeitarchivierung für Gedächtnisorganisationen
  • Gezielte technische Erweiterung der existierenden Lösung aufgrund der Partneranforderungen
  • Erarbeitung eines nachnutzbaren Vorgehensmodells und eines darauf aufsetzenden Handlungsleitfadens für den Einstieg in die Langzeitarchivierung
  • Überführung in den Regelbetrieb

Rolle der GWDG

Die GWDG berät die Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt a. M. (DNB) zum langfristigen Weiterbetrieb des Systems, der Kapazitätsplanung und arbeitet an der Verbesserung des Betriebes unter den Gesichtspunkten der Langzeitarchivierung. Im Fokus stehen Datensicherheit und Datenmanagement.

In einem „Proof of Concept“ wurde zum Jahresende 2011 gemeinsam mit DNB, IBM und GWDG eine Systemkonfiguration erfolgreich getestet und abgenommen. Die GWDG betreibt das System im Auftrag der DNB. Nach erfolgreicher Abnahme innerhalb der DNB im Juli 2012 befindet sich das System seit April 2013 im Produktivbetrieb. Anfang 2017 wurde die ehemals proprietäre Software durch eine Inhouse-Lösung ersetzt.

Seit Beginn der Produktivsetzung wurden bei der GWDG ca. 45 TB Daten der DNB (Stand: Mai 2018) im Rahmen der Pflichtablieferung für Verlage und im Rahmen des DNB-Services AREDO (Archivierung und dauerhafte Erhaltung digitaler Daten) archiviert.

Die Langzeitarchivierungslösung der DNB im Verbund mit der GWDG wurde mit den folgenden Siegeln zertifiziert:

Projektförderung

Das Projekt wurde ursprünglich von der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt a. M. und der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) beantragt. Projektaufzeit: 01.12.2009 - 29.02.2012.

Seit März 2012 wird das Projekt durch Mittel der DNB im Produktivbetrieb aufrecht erhalten.

Projektpartner

DP4lib war anfangs ein Verbundprojekt, an dem acht deutsche wissenschaftliche Bibliotheken mitwirkten. Die Projektkoordination oblag der DNB und der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen.

Seit 2012 führen GWDG und die DNB das Projekt im Verbund fort.

Weiterführende Informationen

Braunschweig, Björn, Digitale Langzeitarchivierung für die Deutsche Nationalbibliothek, GWDG Nachrichten 9-10/2015, Seite 16 ff.

Braunschweig, Björn, koala – neue Plattform zur Digitalen Langzeitarchivierung für die Deutsche Nationalbibliothek, GWDG Nachrichten 7/2018, Seite 15 ff.

 

 

 

 

Kontakt

Dr. Burkhard Heise
Björn Braunschweig
Benedikt Wegmann

Laufzeit

seit 01.12.2009

Internet

Website DP4lib