Projekttitel

GERMAN FEDERATION for the CURATION of BIOLOGICAL DATA (GFBio)

Projektziele

Das Projekt GFBio ist der Zusammenschluss der Hauptakteure aus den Bereichen der Archivierung und Bereitstellung umweltbezogener biologischer Daten in Deutschland. Es läuft seit 2015 in der zweiten Förderphase. Umweltforschung und Biologie stehen vor großen Herausforderungen, die das Ökosystem und die Klimadynamik unseres Planeten betreffen. Um der Größenordnung und Komplexität der zu lösenden Probleme gerecht zu werden, muss vor allem im Bereich des Wissensaustausches stärker zusammengearbeitet werden. Allerdings sind heute biologische Informationen weit verstreut und schwer auffindbar, was ein abgestimmtes Vorgehen zur Verbesserung des Zugangs zu wissenschaftlichen Daten und deren Bewahrung erfordert.

Zielsetzung des Projekts GFBio ist die Vereinheitlichung der nationalen Datenlandschaft im Umfeld biologischer Forschungsfelder durch die Schaffung einer nachhaltigen, serviceorientierten, Dateninfrastruktur für Wissenschaftler als Grundlage für datenintensive Anwendungen im Bereich der Biologie und Umweltwissenschaften. Diese Forschungsplattform baut auf bewährten Datenarchivierungsinfrastrukturen und -abläufen auf, wie PANGAEA für Umweltdaten und integriert Ressourcen der wichtigsten deutschen naturwissenschaftlichen Sammlungen.

Die gemeinsame Infrastruktur berücksichtigt die Datenmanagement-Bedürfnisse einer Vielzahl von Interessensgruppen, einschließlich einzelner Wissenschaftler, naturwissenschaftlicher Sammlungen sowie großer Wissenschaftsnetzwerke. Sie wird in der Lage sein, hoch interdisziplinäre, heterogene Daten zu verwalten. Besondere Berücksichtigung finden Genom-, Umwelt- und Ökologiedaten sowie sammlungsbezogene Daten.

Rolle der GWDG

Die GWDG kümmert sich in diesem Projekt speziell um

  • die Portlet Implementation für Datenmanagementpläne
  • das Datenstruktur-Mapping für die betrachteten Metadaten-Austauschformate
  • die Programmierschnitstellen für den Terminology-Service und die Datentransferprotokolle.

Projektförderung

Deutsche Forschungsgemeinschaft. Förderkennzeichen: YA 191/4-1 und YA 191/4-2.

Projektpartner

GFBio ist ein multidisziplinäres Konsortium, an dem neben der GWDG namhafte, wissenschaftliche Einrichtungen aus Deutschland beteiligt sind.

Die Projektkoordination obliegt dem Center for Marine Environmental Sciences (MARUM), Bremen.

 

 

 

Kontakt

Dr. Ulrich Schwardmann

Laufzeit

01.12.2013 - 31.08.2018

Internet

Website GFBio