Projekttitel

PaaSage: MODEL-BASED CLOUD PLATFORM UPPERWARE

Projektziele

Bislang sind Cloud-Infrastrukturen nicht standardisiert, was das Portieren einer existierenden Anwendung in eine Cloud-Plattform häufig sehr aufwendig macht und regelmäßig Expertenwissen erfordert. Hier setzt das Projekt PaaSage an. Im Fokus steht die Entwicklung einer Plattform, die Interoperabilitätsprobleme beseitigt. Diese Intention spiegelt der Projektname PaaSage wider, der sich an den Termini „Plattform as a Service“ und „Passage“ anlehnt und so signalisiert, dass die Nutzung von Cloud-Services für den Anwender vereinfacht wird. Die Möglichkeit einer einfachen, Plattform-übergreifende Implementierung und Nutzung von Cloud Anwendungen ist insbesondere für die europäische Wirtschaft von großem Interesse.

Die übergreifende Aufgabe des Projektes PaaSage ist die Bereitstellung einer Entwicklungsumgebung und einer Plattform zur Erstellung und Ausführung von Cloud-Diensten unabhängig von den vielfältigen Cloud-Strukturen unterschiedlicher Anbieter. Hierbei verfolgt PaaSage vier Ziele:

  1. Die Entwicklung und Standardisierung einer offenen Modellierungssprache für Cloud-Systeme. Diese Sprache wird unabhängig von der unterliegenden Infrastruktur die Entwicklung von Diensten für die Cloud erlauben.
  2. Die Bereitstellung einer Entwicklungsumgebung zur Unterstützung der oben genannten Modellierungssprache.
  3. Die Bereitstellung von Modulen und Konnektoren, die die Ausführung von Diensten in unterschiedlichen Cloud-Infrastrukturen ermöglichen.
  4. Die Definition von Metadaten zur Charakterisierung von Diensten und zur Erfassung deren Performanz.

Die Rolle der GWDG

Die GWDG ist an einer Reihe von Arbeitspaketen beteiligt, der Schwerpunkt dieser Beiträge liegt in den Bereichen Anforderungsanalyse, Anbindung an Cloud-Infrastrukturen, Integration und Tests. Hier ist die GWDG als Anbieter verschiedener Cloud-Dienste sowie durch die Mitarbeit bei diversen Standardisierungsaktivitäten prädestiniert, die von PaaSage entwickelte Plattform in existierende Lösungen zu integrieren und unter Produktionsbedingungen zu testen.

Mit Hilfe der GWDG, insbesondere bei der Anbindung der in PaaSage entwickelten Cloud-Middleware an die OpenStack Managementsoftware, konnten drei Anwendungsfälle aus dem Projekt komplett realisiert werden. Vor allem die Portierung von industriellen Anwendungen zeigt, dass die Cloud der GWDG auch zum Scale-Out von Industrieanwendungen geeignet ist.

Projektförderung

Europäische Union, 7. Rahmenprogramm für Forschung und technologische Entwicklung, ICT Integrated Project, Förderkennzeichen: 317715

Projektpartner

PaaSage ist ein europäisches Forschungskonsortium bestehend aus 19 Partnern. Zu den Mitgliedern zählen Betreiber von Cloud-Services, Anwendungsentwickler, Forschungseinrichtungen und Technologietransfer-Stellen.

Die Projektkoordination obliegt ERCIM - the European Research Consortium for Informatics and Mathematics, Biot, Frankreich.

Weiterführende Informationen

Wieder, Phillip, Launching the EU Project PaaSage - A €8.4m Investment for Bridging Clouds, in: GWDG-Nachrichten 11/2012, Seite 9

 

 

 

Kontakt

Dr. Philipp Wieder
Edwin Yaqub

Laufzeit

01.10.2012 - 20.09.2016

Internet

Website PaaSage