SFB 990

Cookies und Tracking helfen uns, Ihnen auf unserer Website ein besseres Erlebnis zu ermöglichen.

Projekttitel

SFB 990 - EFForTS - Ökologische und sozioökonomische Funktionen tropischer Tieflandregenwald-Transformationssysteme (Sumatra, Indonesien)

Projektziele

Ziel des SFB 990 ist die Erforschung von Transformationsprozessen in tropischen Tieflandregenwäldern.  Zur Gewinnung von Holz und anderen Waldprodukten sowie zum Anbau von Nahrungs-, Futter-, Faser- und Energiepflanzen werden in vielen tropischen Gebieten Regenwälder gerodet. Die Folgen der Abholzung und die Rolle der daraus entstehenden agrarischen Nutzungssysteme für den Erhalt von Biodiversität und anderen ökologischen und sozioökonomischen Funktionen im wurden bislang allerdings kaum erforscht. Synergien und Konflikte zwischen den unterschiedlichen ökologischen und sozioökonomischen Funktionen sind wesentliche Forschungsgegenstände. Auch das Zusammenspiel von landwirtschaftlicher Nutzung und Naturschutz ist von Interesse. Das Projekt will somit einen Grundstein für die Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Agrarsysteme legen.
Geforscht wird in der Provinz Jambi in Sumatra, Indonesien, einer der größten Tieflandregenwald-Regionen Südostasiens. Gummi- und Ölpalmenplantagen zählen zu den bedeutendsten landwirtschaftlichen Nutzungssystemen in dieser Provinz. Hier wurden zwei Landschaften und 36 Kernflächen mitunterschiedlichen Nutzungssystemen und Regenwaldreferenzflächen für weitgreifende Untersuchungen ausgewählt. In Forschungsfokus stehen beispielsweise ober- und unterirdische Biodiversität, Bodenfruchtbarkeit, Wasser- und Nährstoffflüsse, Treibhausgasemissionen, sowie wirtschaftliche, soziale, kulturelle und politische Dimensionen der Landnutzungsänderung. Der SFB wird in enger Kooperation zwischen der Universität Göttingen und verschiedenen Partnerinstitutionen in Indonesien mit sehr breiter interdisziplinärer Ausrichtung durchgeführt.

Das Projekt ist in vier Hauptforschungsbereichen gegliedert:

  • A - Umweltprozesse
  • B - Biota und Ökosystemleistungen
  • C - Sozioökonomische Aspekte (Human Dimensions)
  • INF – Informationssysteme und Forschungsdatenmanagement

Es beteiligen sich Forscher aus den Fachrichtungen Biologie, Wirtschaftswissenschaften, Agrarwissenschaften, Sozialwissenschaften, Geografie, Waldökologie, Forstwissenschaften und Geowissenschaften.

Rolle der GWDG

Die GWDG ist in das INF-Projekt des SFB 990 eingebunden. Das Teilprojekt INF befasst sich mit Forschungsdatenmanagement und integrativer statistischer Datenanalyse. Die Teilprojektleitung ist bei der Universität Göttingen an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften & Zentrum für Statistik (ZfS), der SUB und der GWDG angesiedelt.
Aufbauend auf etablierten Strukturen und zuverlässigen Arbeitsabläufen der ersten Förderphase des SFB 990 (01.10.2012 – 31.12.2015) steht nun die Entwicklung eines Konzepts eines umfassenden Forschungsdienstes mit einer eingebetteten Support-Einheit an.  In Fokus stehen eine modular aufgebaute Forschungsinfrastruktur einschließlich eines Informationssystems, ein übergreifendes Datenmanagement- und Kurations-Servicekonzept sowie ein breit angelegtes Angebot an statistischem Fachwissen, das Beratungsmöglichkeiten, Methodenentwicklung und Analysetools zur Verfügung stellt. Diese Forschungsplattform soll integrative Unterstützung während des gesamten Lebenszyklus von Forschungsdaten leisten und zur Verbesserung bzw. Anreicherung der Forschungsdaten beitragen, indem Austausch und Wiederverwertung der Daten ermöglicht werden. Zudem werden Methoden entwickelt, um die Datenqualität und die Lebensdauer der Daten zu erhöhen.

Projektförderung

Deutsche Forschungsgemeinschaft. Förderkennzeichen: DFG SFB 990

Projektpartner

  • Georg-August-Universität Göttingen
  • Fakultät für Agrarwissenschaften: Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung und Department für Nutzpflanzenwissenschaften
  • Fakultät für Biologie und Psychologie: Albrecht-von-Haller-Institut für Pflanzenwissenschaften und Johann-Friedrich-Blumenbach-Institut für Zoologie & Anthropologie
  • Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät: Department für Volkswirtschaftslehre
  • Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie: Abteilungen Büsen-Institut und Burckhardt-Institut
  • Fakultät für Geowissenschaften und Geographie: Geographische Institut
  • Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB)
  • GIGA -German Institute of Global and Area Studies, Hamburg
  • In Indonesien: Universität Jambi (UNJA), Universität Bogor (IPB), Universität Tadulako (UNTAD)
  •  Forschungszentrum für Biologie/Indonesisches Institut der Wissenschaften (LIPI/MZB)

Die Projektleitung des SFB 990 ist an der Georg-August-Universität am Johann-Friedrich-Blumenbach-Institut für Zoologie und Anthropologie in der Arbeitsgruppe Tierökologie angesiedelt.

Weiterführende Informationen

Movie: SFB 990, EFForTS, Ökologische und sozioökonomische Funktionen tropischer Tieflandregenwald Transformation. youtube

 

Kontakt

Dr. Philipp Wieder

Laufzeit

01.01.2016 - 31.12.2019

Internet

Website SFB 990